Das Landratsamt Berchtesgadener Land informiert:

Nach der Biosphären-Obstbaumaktion ist vor der Biosphären-Obstbaumaktion Seit 2015 organisiert der Trägerverein Biosphärenregion BGL e.V. zusammen mit seinen Partnern eine Obstbaumsammelbestellung.

So wurden dieses Jahr im April 690 Bäume (Apfel, Birne, Kirsche, Zwetschge, Nussbaum, Mirabelle, etc.) in privaten Obstgärten gepflanzt, seit der ersten Aktion im Jahr 2015 sind es insgesamt 3.134 Bäume.

Die Anmeldungen für 2022 laufen bereits.

Teilnehmen können nur Grundstücksbesitzer, die genügend Platz für mindestens fünf Bäume in einem Abstand von 10 m haben und die Voraussetzungen für eine LNPR-Förderung erfüllen (Auskünfte dazu erteilt Kreisfachberater Josef Stein - Kontakt siehe unten).

Der Freistaat Bayern fördert die Aktion über die Landschaftspflege- und Naturpark-Richtlinie zu 90%, damit die extrem artenreichen Streuobstwiesen erhalten, bzw. neu anlegt werden.

Aus diesem Grund werden nur Hochstämme ausgegeben, die Teil einer Streuobstwiese sind, womit Pflanzungen im Hausgarten in Siedlungsbereichen ausgeschlossen sind.

Die 10 % Eigenanteil finanziert der Trägerverein Biosphärenregion BGL, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die bis zu 10 Bäume inklusive Holzpfosten, Wühlmauskorb und Verbiss-Schutzmanschetten zum Nulltarif erhalten.

Interessierte Grundstücksbesitzer können sich bereits jetzt für die nächste Aktion 2022 vormerken lassen.

Auskünfte erteilen:

Josef Stein und  Stefan Neiber

+49 8651 773-853

 +49 8651 773-519

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pressebericht

Zum Seitenanfang