Bauarbeiten am Eisenrichter Berg

bis auf Weiteres mit Ampelregelung Vorerst kein Einbahnverkehr für den inneren Landkreis. Die Verkehrsführung am Eisenrichter Berg im Zuge der B 20 wird für die seit Anfang August dieses Jahres laufenden Bauarbeiten zur Sicherung des Hangaufstiegs vor Georisiken bis auf Weiteres in der bewährten Ampelregelung fortgesetzt.

Damit kann der Verkehr auf der B 20 in beiden Richtungen aufrecht erhalten und die Einbahnregelung soweit es geht vermieden werden. Seitens des Staatlichen Bauamtes Traunstein wird durch Optimierung des Bauablaufes und des Bauverfahrens versucht, die Einbahnregelung auf das absolut notwendige Maß zu begrenzen.

Im unvermeidbaren Bedarfsfall wird die Einbahnregelung mindestens eine Woche vorher über die Presse und an der Baustelle angekündigt. Für die Bauvorbereitung der Folgeabschnitte werden die Erfahrungen des jetzt laufenden 1. Bauabschnittes einfließen. Auch diese sollen in den Folgejahren soweit möglich mit Ampelregelung abgewickelt werden.

Mit dem zwingend erforderlichen Ausbau am Eisenrichter Berg wird eine zukunftsfähige Lösung erzielt, die den künftigen Anforderungen an die Verkehrssicherheit sowohl im Hinblick auf das Verkehrsaufkommen als auch auf die Gefahr durch Georisiken langfristig gerecht wird.

Traunstein, 12.10.2018

Staatliches Bauamt Traunstein, gez. Christian Rehm Behördenleiter

Zum Seitenanfang