Bürgertelefon

Telefon: 08651 773 153
am Landratsamt Berchtesgadener Land für Bürgerinnen und Bürger aus den Katastrophen-Fall-Gemeinden.
 

Aktuelle Meldungen des Landratsamtes Berchtesgadener Land

zum Katastrophenfall im Landkreis finden Sie hier.


Fußwege im Gemeindegebiet Ramsau

Stand: 17.01.2019, 14:00 Uhr

Aktuell sind keine Fuß- und Wanderwege mehr gesperrt.
Allerdings sind einige davon noch nicht geräumt.

Der Bauhof wird im Rahmen seiner Möglichkeiten Schritt für Schritt die Räumung durchführen, was allerdings einige Zeit dauern wird.
Bis dahin sind nicht geräumte Wege nur auf eigene Gefahr begehbar.
Dies gilt auch für Wege im Bereich des Nationalpark Berchtesgaden.

Besonders empfehlen wir momentan den Wanderweg vom Schwarzeck zum Toten Mann-Hirschkaser und die Wanderung zur Wildfütterung im Klausbachtal/Hintersee.

Bitte bedienen Sie sich des öffentlichen Personennahverkehrs zum Hintersee, da das Parkplatzangebot vor Ort noch beschränkt ist.

 


 

Verkehrssituation (Stand: 17.01.2019, 16:00 Uhr)

Die Staatsstraße 2099 und die Kreisstraße BGL 14 im Bereich Hintersee (Gemeinde Ramsau bei Berchtesgaden) sind wieder für den Verkehr freigegeben.

 

Straßensperrungen

Folgende Bundes-, Staats- und Kreisstraßen im Berchtesgadener Land sind gesperrt:

  • B 305: in beiden Richtungen zwischen den Abzweigen ST 2101 und B 21 (sogenannter Weinkaser) 
  • Kreisstraße BGL 19: in beiden Richtungen nach der Abzweigung CJD-Dürreck und Parkplatz Vorderbrand (Berchtesgaden)

Linienbusverkehr

Keine Einschränkungen mehr.

Schienenverkehr

Keine Einschränkungen mehr.

 

Breitband in der Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden

Die Gemeinde Ramsau bemüht sich um eine Förderung im Rahmen des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern.

Die aktuelle Versorgung im Gemeindegebiet ist auf der zur Verfügung stehenden Karte ersichtlich.

Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern

(Breitbandrichtlinie – BbR) vom 09. Juli 2014,

Zweck der Förderung ist der sukzessive Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) im Freistaat Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und mindestens 2 Mbit/s im Upload.

Die Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden beteiligt sich an dem Förderverfahren, um noch nicht ausreichend gut versorgte Gebiete innerhalb des Gemeindegebietes mit Breitbandanschlüssen zu versorgen.

Hierzu sind verschiedene Module notwendig welche im Folgenden dargestellt werden:

Der Blutspendedienst des BRK sucht Medizinische Fachkräfte

allein in Bayern werden täglich 2.000 Blutkonserven benötigt, um kranke und schwerverletzte Patientinnen und Patienten in den Kliniken zu versorgen.

Dies können wir nur gemeinsam garantieren.

Die Spendebereitschaft der Bürgerinnen und Bürger in Bayern ist dabei eine ebenso wichtige Säule, wie die Unterstützung durch das Ehrenamt und von allen, die Menschen für dieses lebenswichtige Thema zu sensibilisieren.

Für die Venenpunktion auf den mobilen Blutspendeterminen sucht der Blutspendedienst des BRK (BSD) in Südbayern Medizinische Fachkräfte.

Anschreiben Stellenangebot

Stellenanzeige

 

 

Abfallentsorgung

Das Landratsamt Berchtesgadener Land informiert:

Aktuelles zum neuen Entsorgungskonzept im Landkreis

Zum 1. April 2019 führt das Landratsamt Berchtesgadener Land das neue Entsorgungskonzept für den gesamten Landkreis ein.

Zukünftig wird sich der Landkreis um die Rest- und Bioabfallentsorgung in allen Gemeinden kümmern.

Unverändert bleibt die Zuständigkeit für die Entleerung der blauen Papiertonnen.

Diese lag auch bisher bereits beim Landkreis Berchtesgadener Land.

Ab Januar 2019 ändert sich lediglich das Abfuhrunternehmen für die Gelben Säcke.

Künftig wird diese Aufgabe die Wurzer Umwelt GmbH wahrnehmen.

Aktuell informieren wir Sie über folgende fünf Punkte:

VHS Programm Frührjahr 2019

Das aktuelle VHS Programm "Frührjahr 2019" der Volksschule mit Lehrgängen und Einzelveranstaltungen finden Sie unter "Rathaus" -> "Formulare & Downloads"

Neuerlass der Zweitwohnungssteuersatzung zum 01.01.2019

Die Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden beabsichtigt, zum 01.01.2019 eine neue Zweitwohnungssteuersatzung zu erlassen.

Durch den Wegfall bzw. die Änderung des in der aktuellen Satzung bestehenden Stufentarifs wird es zu veränderten Steuerveranlagungen kommen. Die Ausgestaltung des Tarifs, der vom Gemeinderat zu beschließen ist, wird zu steuerlichen Mehrbelastungen für die Zweitwohnungsinhaber führen.

Wir bitten um Kenntnisnahme.

Ramsau b. Berchtesgaden, 17.12.2018
Gschoßmann
Erster Bürgermeister

Zum Seitenanfang