Öffentliche Gemeinderatssitzung

Am Dienstag den 20. Februar 2018, findet um 19.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses in Ramsau eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt.
 

Tagesordnung:

  1. Bauvoranfrage für die Umnutzung des bestehenden Werkstattgebäudes in eine Wohnnutzung, Am Mühlbach 13
  2. Bauantrag für eine Nutzungsänderung von 2 Gästezimmern in eine Ferienwohnung im DG des bestehenden Wohnhauses Im Tal 96
  3. Bauantrag für Nutzungsänderung von Ladenräumen im bestehenden Anwesen Mesnerhaus, Im Tal 78, in Büro- und Besprechungsraum für ein Bergkulturbüro
  4. Bauantrag Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden – Neubau einer Zuschauerunterstandshütte am bestehenden Fußballplatz in Ramsau
  5. Bergsteigerdorf Ramsau – Rückblick 2017 – Vorschau 2018
  6. Bekanntgaben
  7. Sonstiges

 

Ramsau b. Berchtesgaden, 12.02.2018
Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden

Gschoßmann
Erster Bürgermeister

Abfuhrplan 1. Halbjahr 2018

Den aktuelle Abfuhrplan finden Sie unter "Rathaus" -> "Müllabfuhr & Wasser"

In 2014 führte die Gemeinde letztmals eine Bedarfsanalyse durch, um den Bedarf an Wohnflächen (Eigentum oder Miete) und an Flächen für Gewerbe zu ermitteln. Einen möglichen Bedarf regelmäßig zu ermitteln ist wichtig, um für die weitere Entwicklung in der Gemeinde mittel- und längerfristig die entsprechenden Beschlüsse im Gemeinderat zu fassen bzw. für mögliche Beschlüsse eine Grundlage zu haben.

Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gewerbetreibende und Betriebe mit Bedarf wie eingangs beschrieben sind aufgerufen, sich mit der Gemeinde in Verbindung zu setzen um den zur Bedarfsermittlung vorgesehenen Fragebogen zu erhalten. Ansprechpartner ist Herr Martin Willeitner unter Tel. Nr. 08657 / 9889 – 15.

Bitte diesen bis spätestens 15.02.2018 an die Gemeinde Ramsau zurückgeben.

Fragebogen

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018

files/EVS_PlakatA2_Bayern.pdf

files/Flyer_EVS_2018.pdf

files/EVS2018_PM_Selbststndige.pdf

Richtiger Umgang mit unserem Trinkwasser

Richtiger Umgang mit dem Trinkwasser und der Trinkwasser -Installation

Informationsflyer für private Haushalte, Mieter und Wohnungseigentümer

Trinkwasser Informationen

Breitband in der Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden

Die Gemeinde Ramsau bemüht sich um eine Förderung im Rahmen des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern.

Die aktuelle Versorgung im Gemeindegebiet ist auf der zur Verfügung stehenden Karte ersichtlich.

Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern

(Breitbandrichtlinie – BbR) vom 09. Juli 2014,

Zweck der Förderung ist der sukzessive Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) im Freistaat Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und mindestens 2 Mbit/s im Upload.

Die Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden beteiligt sich an dem Förderverfahren, um noch nicht ausreichend gut versorgte Gebiete innerhalb des Gemeindegebietes mit Breitbandanschlüssen zu versorgen.

Hierzu sind verschiedene Module notwendig welche im Folgenden  dargestellt werden:

Modul 1 - Bestandsaufnahme Gemeindegebiet Ramsau

Karte

Erfassung der derzeitigen Breitbandversorgung im Gemeindegebiet mit aktueller Darstellung in der Karte: IST – Versorgung

Modul 2 - Markterkundung mit vorläufigem Erschließungsgebiet

Markterkundung

Karte (Ist Versorgung)

Modul 3 - Ergebnis Markterkundung Gemeindegebiet Ramsau

Markterkundung

Karte

Modul 4

1. Auswahlverfahren einstufig

2. Anlage Übersicht Lose

3. Anlage Wertungsvorgehen

4. Karte vorläufige Erschließungsgebiete

Modul 4: Bekanntmachung - Auswahlverfahren (Achtung Fristverlängerung)

Die Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in mehreren von der Gemeinde definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern (BbR) durch.

Der Abgabetermin für die Angebotseinreichung wird vom 01.12.2017 auf den 19.12.2017 verlängert. (Eintrag vom 27.11.2017)

Bekanntmachung

Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden
Satzung für die Erhebung des Kurbeitrages in der Gemeinde

Ramsau b. Berchtesgaden
vom 02.02.2016
in der Fassung der 2. Änderungssatzung vom 12.12.2017

 

Aufgrund des Art. 7 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) erlässt die Gemeinde Ramsau b. Berchtesgaden folgende

 

§ 1 Kurbeitragspflicht

Personen, die sich zu Kur- oder Erholungszwecken im Kurgebiet der Gemeinde aufhalten, ohne dort ihre Hauptwohnung im Sinne des Melderechts zu haben, und denen die Möglichkeit zur Benutzung der Kur- oder Erholungseinrichtungen und zur Teilnahme an den Veranstaltungen geboten wird, sind verpflichtet, einen Kurbeitrag zu entrichten. Diese Verpflichtung ist nicht davon abhängig, ob und in welchem Umfang Einrichtungen, die zu Kur- oder Erholungszwecken dienen, tatsächlich in Anspruch genommen werden. Aufenthalt nimmt auch, wer in Wohnwagen, Wohnmobilen, Zelten u. ä. wohnt.
Wer ohne Zahlung eines Entgelts aus rein familiärem Anlass bei Verwandten mit erstem Wohnsitz in der Gemeinde und in deren Privaträumen wohnt, ist vom Kurbeitrag befreit.

§ 2 Kurgebiet

Kurgebiet ist das Gemeindegebiet.

 

§ 3 Entstehen, Fälligkeit und Entrichtung des Kurbeitrages

(1)        Die Kurbeitragsschuld entsteht für jeden Aufenthaltstag mit Beginn des jeweiligen Tages.
(2)        Der Kurbeitrag wird mit dem Entstehen fällig.
(3)        Der Kurbeitrag ist an den zur Einhebung Verpflichteten (§ 7) oder, falls ein solcher nicht vorhanden ist, unmittelbar an die Gemeinde zu entrichten.

VHS Programm Frühjahr 2018

Das aktuelle VHS Programm "Frühjahr 2018" der Volksschule mit Lehrgängen und Einzelveranstaltungen finden Sie unter "Rathaus" -> "Formulare & Downloads"

Zum Seitenanfang